Thomas Lüthi

Der 1973 in Schaffhausen geborene Tenorsaxophonist Thomas Lüthi  begann seine musikalische Laufbahn im Alter von 10 Jahren mit der Klarinette und wechselte bald darauf zum Saxophon. Nach der Matura studierte er an der Swiss Jazz School in Bern bei Andy Scherrer. 1998 erhielt er den Förderpreis des „generations - Internationales Jazztreffen Frauenfeld“. Neben seiner eigenen Band „Thomas Lüthi’s Biwak spielt und spielte er unter anderem beim Zurich Jazz Orchestra, mats-up, Herbie Kopf’s U.F.O., Chris Wiesendangers Undersong und dem Joe Haider Jazz Orchestra.

Lukas Mantel

Geboren 1982 in St.Gallen, aufgewachsen im Zürcher Oberland, studierte  Lukas Performance und Musikpädagogik an der Musikhochschule Luzern bei Norbert Pfammatter, Pierre Favre, Fabian Kuratli, Marc Halbheer und Fredy Studer. Er spielte zuerst Klavier, war als DJ einer Hip Hop Crew aktiv und wechselte mit 17 Jahren zum Schlagzeug. Mit zahlreichen Utensilien ergänzt er das Drumset und erweitert so das klangliche Spektrum seiner Bands. Er unterrichtet Schlagzeug in Zürich und ist als freischaffender Künstler unterwegs mit: Ghost Town Trio, Omri Ziegeles Where's Africa, Yves Theiler Trio, Duo Membrez/Mantel, Pierre Favre and The Drummers, Wolfgang Zwiauer, Nat Su, Christoph Baumann, Christoph Stiefel, Christy Doran u. a.

 

Bernhard Bamert

1970 in Wettingen geboren, begann Bernhard im Alter von 11 Jahren Posaune zu spielen. Nach einer Berufsausbildung zum Grafik Designer zog es ihn endgültig zur Musik. Er absolvierte die Berufsschule der Swiss Jazz School in Bern bei Robert Morgenthaler und Andy Scherrer und spielt und spielte in diversen bekannten Formationen wie: Vertigo Trombone Quartet, Christoph Grab’s Raw Vision, Lucerne Jazz Orchestra, Martin Streule Jazz Orchestra, Kaspar Ewald’s Exorbitantes Kabinett, mats-up, Generations Big Band 2002, Grand Mother’s Funck, Herbie Kopf’s U.F.O., Adrian Frey Septet, Swiss Jazz Orchestra, u.a. Er unterrichtet Jazzposaune an der HKB in Bern und an der ZHDK in Zürich.

 

tré arbeitet an ihrer neuesten Produktion